Jülich ist weltoffen und tolerant

August 4, 2015

Im Jahre 2009 wurde Jülich als "Ort der Vielfalt" ausgezeichnet. Daran erinnert eine Tafel neben den Eingang des Rathauses. Mit dieser Auszeichnung wurde der Einsatz von Jülicherinnen und Jülichern für Toleranz und Demokratie gewürdigt. Seit Jahrzehnten engagieren sich viele Bürgerinnen und Bürger, Vereine und weitere Institutionen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Jülich bietet keinen Platz für Neonazis und deren menschenverachtendes Gedankengut. Das ist gut so.

 

Gemeinsam mit den Jusos bin ich durch Jülich gegangen. Dabei habe ich mir gezielt die Stellen angesehen, an denen rechtsextremistische Schmierereien das Stadtbild verunstalten. Gegenüber diesen Schmierereien darf es keinerlei Toleranz geben. An städtischen Gebäuden werde ich als Bürgermeister die sofortige Entfernung derartiger  Zeichen und Beschriftungen anordnen.

Ich appelliere auch an die privaten Besitzer von Gebäuden und Anlagen, die Schmierereien entfernen zu lassen. Die Erfahrung zeigt, dass neben vorhandenen Schmierereien schnell weitere entstehen.

 

Unsere Stadt soll wirken, wie ihre Bürgerinnen und Bürger denken: weltoffen und tolerant.

Dadurch wird Jülich noch attraktiver, und der Blick unserer Gäste und Besucher wird ungetrübt auf die vielen schönen Seiten der Stadt gelenkt.

 

 

Please reload

Featured Posts

Die ersten offiziellen Fotos entsteh...

April 17, 2015

1/2
Please reload

Recent Posts
Please reload

Please reload

Follow Us